Ist es das Ende?

Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich sage, dass die Gedanken oftmals um diese Fragestellung kreisen. Um zunächst einmal die Frage gezielt zu beantworten, bevor ich auf deine inneren Beweggründe für diese Frage eingehen möchte, lass dir eines gesagt sein: Ein Mensch der dich als Projektionsfläche missbraucht, wird so schnell nicht von dir absehen. So lange du diese Flächen noch bietest, gibt es was zu holen. Anders ausgedrückt: Wenn du nichts mehr zu geben hast, entweder dann wenn du völlig am Ende ohne einen Funken Energie und Vitalität bist oder dann wenn du inzwischen so bewusst bist, dass du dir das nicht noch einmal geben wirst- erst dann wird eine toxische Person von dir ablassen. Ein toxischer Mensch, also ein völlig unbewusster und blinder Mensch, handelt intuitiv. Diese Menschen spüren unbewusst, ob du noch gewissermaßen zur Verfügung stehst, ob also die Übertragungsflächen noch vorhanden sind. Es geht hierbei nicht um Sehnsucht oder Hoffnung was diesen Menschen wieder zu dir kommen lässt. Vordergründig wird er das vielleicht als Grund nennen. Die Wahrheit ist jedoch, dass diese Menschen sich selbst nicht aushalten können und daher hochsensible Menschen wie dich brauchen. Ist erst einmal das ganze Zeug bei dir abgeladen, so fühlen sie sich erleichtert. So lange bis der Druck wieder zurückkehrt. Das Ganze endet in bekannten On-Off Spielchen und die meisten von uns denken nach jedem Off: Das war das letzte und endgültige Off. So lange bis sie eines Besseren belehrt werden, der andere wieder ankommt oder man sich wieder „zusammenrauft“. Neue Runde neuer Schmerz.

Anstatt dir die Frage zu stellen, ob er/sie sich wieder meldet, fange lieber an dich zu fragen WESHALB du dir diese Frage stellst. 

WESHALB du in Verzweiflung über die Funkstille verharrst und weiter auf ein gutes Ende hoffst. Oftmals kommen dann die eigenen Schuldgefühle an die Oberfläche. Die Angst davor versagt zu haben, nicht besonders genug gewesen zu sein und die Angst davor, etwas Einzigartiges verloren zu haben. All diese Ängste stimmen nicht, wir glauben nur all das was wir denken. Es stimmt nicht, dass du für immer alleine sein wirst. Auch stimmt es nicht, dass du niemals über diese Sache hinwegkommst. Hinterfrage diese Denkmuster mal ganz bewusst und widme dich dieser Angst die dahintersteck. Es ist die Todesangst deines Egos vor deinem Bewusstsein. Es ist tatsächlich etwas was in uns stirbt, wenn wir uns aus solchen Verbindungen lösen. Nur sind es keine echten Anteile in uns, sondern vielmehr unser Ego, das ums Überleben kämpft. Sämtlicher Terror in deinem Kopf, sämtliche Gefühle entstehen dadurch, dass dein Ego alles verzweifelt dafür tut um dich emotional in dieser Verbindung festzuhalten. That´s it. 

Hab Verständnis für dich!

Trenne dich von dem Gedanken, dass du das alles selbst verursachst. Fang an Verständnis für dich zu entwickeln, für deinen Schmerz der durch diesen Kampf in die ausgelöst wird. Hör auf zu kämpfen und ergib dich dem Leben bewusst. Es wird der Tag kommen an dem du genug gelitten hast und zutiefst spürst, dass du nicht mehr weiteren Schmerz verkraften wirst. Dann wird die Angst vor einer neuen Schleife in dieser Verbindung größer sein als der Drang deines Egos danach.

Dann ist die Angst an der richtigen Stelle und zwar da, wo sie dich vor erneutem Schmerz schützt. Und dann erübrigt sich deine Frage ob er/sie sich wieder melden wird, weil du weißt, dass alles so wie es jetzt ist nur zu deinem Vorteil ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.